Jugula: Erste Gladiatoren

Kürzlich hat im Umfeld jemand das mittlerweile nicht ganz neue Jugula ans Tageslicht geholt, und da das Spiel ein gewisses Potential birgt, soll es ein paar bemalte Gladiatoren bekommen. Noch ist unklar, ob wir eher bei klassischen 28 mm Modellen bleiben wollen, oder die 35 mm Miniaturen von Gripping Beast verwenden.

Also bemale ich vorab, was an 28 mm Gladatoren ohnehin in der heimischen Sammlung bisher ein Schrankdasein führte. Die Minis stammen von Wargames Foundry und Harlequin Miniatures.

Den Anfang machen drei Dimachaeri und ein Secutor (obwohl die Armaturae nich so ganz richtig sind).

Kelten – Boadicea und Streitwagen

Nach und nach werde ich die Römer etwas „aufpollieren“, aber ich möchte dringend auch eine gegnerische Fraktion aufbauen. Und das werden natürlich Briten/Kelten. Den Anfang machen zwei Streitwagen. Zum einen das Charaktermodell Boadicea von Warlord, zum anderen einer der Plastik-Streitwagen von Wargames Factory.

Das Zinn-Modell von Boadicea ist um einiges detaillierter, als der Plastik-Wagen. Ich denke aber mit passender Bemalung können die dennoch zusammen fahren.

Natürlich habe ich versucht, möglichst oft die typischen Karos auf die Kleidung zu bringen.

Imperiale Römer – Kavallerie

Vor einer längeren Zeit hatte ich das Glück in einer Internetauktion eine große Infanterie Imperiale Römer von Warlord Games zu ersteigern. Alle fertig bemalt. Bislang standen sie nur schön in der Vitrine, aber jetzt soll daraus eine Armee werden, also Bases fertig gestalten, weitere Einheiten bauen usw.

Die gekaufte Grundarmee

Den Anfang macht eine Ergänzung. Zunächst also ein bisschen Abwechslung durch Kavallerie. Davon sind die ersten vier Basen fertig, aber zwei folgen noch.

Da ich für die Kavallerieschilde keine Decals besaß und ehrlich gesagt auch nicht viel Geld dafür ausgeben wollte, musste eine Lösung her. Die römische Zahl ist von einem Astra Militarum Decal Bogen von GW, die Ornamente aus einem der Space Marines. Sicherlich kein vollkommen korrektes Schild-Design, aber ich finde es passt recht annehmbar ins Thema.

Da die Köpf von der Wargames Factory Kavallerie recht unproportioniert riesig aussehen, habe ich die Köpfe durch Exemplare aus den Warlord Games Gussrahmen ausgetauscht. Dadurch passt sich die Kavallerie auch deutlich angenehmer an die Legionäre an.