Age of Sigmar: Gloomspire Gitz – Loonbosse auf Squigs

Bei den Gloomspite Gitz haben sich nach und nach drei verschiedene Loonbosse auf Giant Cave Squig eingeschlichenhoppst. Die Modelle sind aus unterschiedlichen Zeiten/Editionen, aber ich wollte sie parallel bemalen, damit sie zusammenpassen. Ich finde die Unterschiede gerade bei Squigs ja eher Vor- als Nachteil.

Da wäre zunächst das Zinnmodell des Nachtgoblin-Boss aus Warhammer Fantasy-Zeiten,

Das Resin-Modell von Forgeworld für Warhammer Fantasy,

und zu guter Letzt der aktuelle Plastik-Loonboss.

Bruth-Gorh: Yasaria und Brakan

Seit mehr als 20 Jahren sind wir (im Moment eher extrem wenig, früher häufiger) mit einer Barbarengruppe auf Larps unterwegs. Da die heutige Technik das zulässt, habe ich ich von meiner Lebensgefährtin und mir mal Modelle erstellt (ganz einfach über Heroforge) und dann in Resin ausgedruckt.

Brakan

Yasaria

Age of Sigmar: Endloszauber

Da das Malen im Moment nicht so sehr von aktuellen Spielen gelenkt wird, bin ich dazu übergegangen, schon längst begonnene Dinge vom Maltisch fertigzustellen. Davon stehen dort noch so einige.

Endloszauber für Age of Sigmar sind so ein Fall. Ich setze zwar nur selten den einen oder anderen ein, aber das kann sich ja auch mal ändern.

Endloszauber_01

Die ersten Zauber sind solche ohne übernatürliche Blitzefffekte und dergleichen, da ich noch nicht sicher bin, wie ich an die genau herangehe.

Prismatic Palisade

Suffocating Gravetide

Soulsnare Shakles

Emerald Lifeswarm

und einer von den Gloomspite Gitz: Die Scuttletide

Ork Totems und Ritualschrein

In letzter Zeit haben die Spieleabende ja leider eine Pause und sind durch Malsessions ersetzt. Da kommen hier und da auch mal lange wartende Dinge zurück auf den Maltisch … die Ork Totems sind solche Dinge.

Das mit Totem mit Hörnern ist ein aktuelles Modell von Mini Monsters, das andere ein altes von Forgeworld.

Ork-Totems_03

Dazu passend noch der Ritualschrein (Rotual Rock), ebenfalls von Mini Monsters:

Age of Sigmar: Gloomspire Gitz – Die Mutter aller Plize

Heute im Garten fiel mir ein ungewöhnlich riesiger Pilz auf. Bei genauerer Betrachtung musste ich feststellen, dass er nicht unbeliebt ist. Grottsches Leben tummelt sich dort …

Nach und nach werden Grots für die Gloomspite Git Armee fertig. Einige sind umgebased aus Warhammer Fantasy, andere neu bemalt. Hier ein paar, die sich bei der Außenexpedition vor die kamera gewagt haben …

Shadespire: Stahlherzens Champions

Mit Warhammer Underworld: Shadespire hat Games Workshop meines Erachtens ein sehr spannendes Spiel veröffentlicht. Vorteilhaft ist, dass eine einzelne Partie nach dem ersten Kennenlernen der Regeln in einer halben Stunde spielbar ist und das Game auch keine großen Vorbereitungen benötigt. Dennoch sind die Spielpartien stets spannend und fordernd. Bleibt zu hoffen, dass dies auch bei den künftigen Erweiterungen erhalten bleibt und durch die größere Variation sogar noch spannender wird.

Shadespire-Stormcast-Stahlherzens_01

In der Grundbox sind Stormcast Eternals und Khorne Bloodreaver. Ich bin kein großer Fan der Stormcasts. Die sind für mich noch immer ein unpassender Fremdkörper bei Warhammer. Vermutlich durch das anhaltende Nachtrauern der Alten Welt.

Dennoch. Bei Shadespire sind sie eine akzeptable Fraktion. Mit nur drei sehr elitären Modellen und eher defensiver Ausrichtung treffen sie zwar nicht meine Spielvorliebe, aber ich wollte sie gern zurechtmachen. Und dazu musste nun also ein Stormcast-Farbschema her. Eine nette Mischung aus Edler heller Optik und ein wenig Alterung und Dreck schien mir interessanter, als der Goldlook.

Bushido Fukei Haus

Nachdem die Platte für Bushido fertig geworden ist, hat das inspiriert, ein bisschen Gelände fertig zu machen, um der Platte leben einzuhauchen. Den Anfang hat dabei ein Haus gemacht, das ich hier noch herumliegen hatte und das schon länger auf seinen Aufbau gewartet hat.

Der Bausatz ist von Plast Craft Games. Entsprechend ein sehr preiswertes Gebäude, aus dem man meiner Meinung nach dennoch was herausholen kann. Fenster und Tür sind aus Resin, Dach aus Pappe und die anderen Bauteile aus gelasertem geschäumten Kunststoff.

Ich habe das Haus nicht mir der Holz Unterkonstruktion verklebt. So kann man es auch einzeln aufstellen, wenn es mal weniger Platz einnehmen soll.

Die Wände sind dünn mit Fliesenkleber bestrichen. Anschließend die Fachwerke hineingedrückt. Das klebt nicht nur gut, sondern verleiht den sonst so glatten Wänden einen tollen Oberflächeneffekt mit sehr geringem Aufwand.

Die Fachwerke und anderes Holz haben eine Maserung bekommen. Der Kunststoff von Plast Craft Games ist so weich, dass man sehr einfach etwas einritzen kann. Die Bretter der Unterkonstruktion sind mit einem Kugelschreiber hineingedrückt, die Holzmaserung ist entstanden, indem ich mit einem gewöhnlichen Kamm immer wieder über die Oberfläche gegangen bin.