Age of Sigmar: Gloomspire Gitz – Loonbosse auf Squigs

Bei den Gloomspite Gitz haben sich nach und nach drei verschiedene Loonbosse auf Giant Cave Squig eingeschlichenhoppst. Die Modelle sind aus unterschiedlichen Zeiten/Editionen, aber ich wollte sie parallel bemalen, damit sie zusammenpassen. Ich finde die Unterschiede gerade bei Squigs ja eher Vor- als Nachteil.

Da wäre zunächst das Zinnmodell des Nachtgoblin-Boss aus Warhammer Fantasy-Zeiten,

Das Resin-Modell von Forgeworld für Warhammer Fantasy,

und zu guter Letzt der aktuelle Plastik-Loonboss.

Bruth-Gorh: Yasaria und Brakan

Seit mehr als 20 Jahren sind wir (im Moment eher extrem wenig, früher häufiger) mit einer Barbarengruppe auf Larps unterwegs. Da die heutige Technik das zulässt, habe ich ich von meiner Lebensgefährtin und mir mal Modelle erstellt (ganz einfach über Heroforge) und dann in Resin ausgedruckt.

Brakan

Yasaria

40k Orks: Boss Snikrot

Und weiter geht’s mit 40k-Orks. Dadurch, dass die neunte Edition des Spiels angekündigt ist, hat es das weitermalen an der Armee ein wenig beflügelt. Der vormals angefangene Boss Snikrot. Das Modell hat so wunderbar viele Details, wie die gute alte Univeral Soldier-Ohren-Halskette …

40k Orks: Goff Rock Band

Wieder einige Modelle, die zu bemalen ich schon ewig vor hatte. Und nach der Zombie Survival Metal-Band bleibt es sogar ein wenig thematisch straight. Es handelt sich um die tollen alten Goff Rokkers von Games Workshop.

Die Base-tops und die Bühnenmonitore sind aus den Weiten von Thingiverse und in Resin gedruckt.

Jugula: weitere Gladiatoren

Im Rahmen des Fertigstellens von angefangenen Modellen sind nun auch noch weitere Gladiatoren an die Reihe gekommen. Wie zuvor sind auch diese klassische 28 mm Modelle, von Wargames Foundry und Harlequin, wenn ich das richtig sehe.

Ein Hoplomachus, …

… ein Veles oder Hastarius 

… und ein Thraex.

Desweiteren …

… eine Gladiator, der keiner klassischen Armatura entspricht, am ehesten noch dem Parmularius.

Und zu (vorerst) guter letzt ein Gallus bzw. Murmillo.

Age of Sigmar: Endloszauber

Da das Malen im Moment nicht so sehr von aktuellen Spielen gelenkt wird, bin ich dazu übergegangen, schon längst begonnene Dinge vom Maltisch fertigzustellen. Davon stehen dort noch so einige.

Endloszauber für Age of Sigmar sind so ein Fall. Ich setze zwar nur selten den einen oder anderen ein, aber das kann sich ja auch mal ändern.

Endloszauber_01

Die ersten Zauber sind solche ohne übernatürliche Blitzefffekte und dergleichen, da ich noch nicht sicher bin, wie ich an die genau herangehe.

Prismatic Palisade

Suffocating Gravetide

Soulsnare Shakles

Emerald Lifeswarm

und einer von den Gloomspite Gitz: Die Scuttletide

Zombie Survival: Scatter Terrain

Das Mantic Set für für Walkig Dead: All Out War beinhaltet neben den Barrikaden und Markern auch vier Fahrzeuge. Die sehen unbemalt ehrlich gesagt nicht sehr beeindruckend aus. Aber ich finde nach dem bemalen, unter anderem mit viel schickem Rost, können die dann doch was.

Bei der Bemalung sind undurchsichtige Scheiben natürlich auch immer ein gewisses Problem. Das Schwarz mit einem ganz leichten Verlauf ins Blau funktioniert aber nach meiner Meinung ganz gut und ist ziemlich unaufdringlich. Der Rosteffekt basiert übrigens auf dem phantastischen Rust von Modelmates (und ein bisschen stippen mit verschiedenen Braun- und Orangetönen).

Dazu habe ich dann noch eine Mülltonne von einem Spielzeug und drei Straßenlampen aus dem Heroclix Outdoor Adventure Kit, natürlich mit einer schön schweren Unterlegscheibe beschwert, weil dies ansonsten immer umfallen.

Ork Totems und Ritualschrein

In letzter Zeit haben die Spieleabende ja leider eine Pause und sind durch Malsessions ersetzt. Da kommen hier und da auch mal lange wartende Dinge zurück auf den Maltisch … die Ork Totems sind solche Dinge.

Das mit Totem mit Hörnern ist ein aktuelles Modell von Mini Monsters, das andere ein altes von Forgeworld.

Ork-Totems_03

Dazu passend noch der Ritualschrein (Rotual Rock), ebenfalls von Mini Monsters: