A Song of Ice and Fire: Corpse Piles

Es ist ja fast ein bisschen makaber, aber das erste, was ich für A Song of Ice and Fire fertig habe, sind drei Leichenhaufen. Da ich am Tabletop neben dem Spiel ansich auch die optische Komponente elementar wichtig finde, widerstrebt mir bei dem eigentlich schönen Spiel das pure Pappgelände. Und da Spieler zuweilen unterschiedlicher Ansicht sind, ob Geländeteile exakt den Pappteilen entsprechen müssen, habe ich des Kompromisses wegen die Grundflächen der Leichenhaufen genau den Pappmarkern nachempfunden.

Die Bases habe ich so konstruiert, dass ein Drop-in sauber darin sitzt, man es aber entnehmen kann, da Einheiten ja durchaus an diesen Stellen stehen dürfen.

Neben dem selbstgestalteten Base drumherum bestehen die die Corpse Piles aus Modellen der Shadowfey-Serie von Printable Scenery. Die Leichenhaufen selbst sind in Filament gedruckt, die Gepfählten in Resin.

Als nächstes folgen hoffentlich in Kürze die Weirwood-Bäume.

Ein Gedanke zu „A Song of Ice and Fire: Corpse Piles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s