Tyraniden: Symbiontenrotte mit Symbiarch

Noch drei Tage bis unsere kleine Aufbaukampagne beginnt. Mit 500 Punkten geht es los und die sind jetzt auch fertig bemalt. Symbionten dürfen natürlich in einer Vorhut nicht fehlen. Die Modelle sind teils aus Space Hulk, teils aus dem Symbionten-Gussrahmen gebaut …

Symbiontenrotte-1_3

… und sie haben natürlich einen Symbiarchen dabei, der sie in die Schlacht führt.

Symbiarch-2_1

Symbiarch-2_2

Symbiarch-2_3

Symbiontenrotte-1_1

Symbiontenrotte-1_2

Werbeanzeigen

Tyraniden: Schwarmwache und Toxotrophe

Neben den Modellen für die Aufbaukampagne haben diese beiden schon länger auf dem Maltisch herumgelungert … daher mussten sie auch mal fertig bemalt werden.

Eine Schwarmwache (natürlich eines der älteren Modelle aus Metall) …

Schwarmwache-1_1

Schwarmwache-1_3

Schwarmwache-1_2

… und eine Toxotrophe. Die ist ausnahmsweise mal ein Finecast-Modell. Da mache ich zwar sonst möglichst einen Boger herum, aber bei dem Modell schien es mir durchaussinvoller zu sein als Metall. Und die Plastikvariante gab es noch nicht, als ich sie gekauft habe-

Toxotroph-1_1

Toxotroph-1_2

Toxotroph-1_3

 

Tyraniden: Ganten

Nach dem ersten Testspiel des aktuellen Warhammer 40k galt es, meinen Haufen Tyraniden zu entstauben und die Gelegenheit zu nutzen, einiges auch mal endlich zu bemalen.

Den Anfang macht natürlich das Rückgrat der Armee: Ganten

Ganten-1_1

Die Schwänze der Modelle sind alle etwas lebendiger geformt. Einfach mit einem Feuerzeug warmmachen (möglichst ohne den Ganten dabei komplett zu rösten) und in Form drehen. Aber Vorsicht: dabei kann man sich die Finger verbrennen, weil der Kunststoff sehr heiß wird und die Dämpfe sind sicherlich auch alles andere als gesund.

Ganten-1_2

Die Einheit soll gemischte Bewaffnung haben – einige billige Bohrkäferschleudern als Lebenspunkte und einige Neuralfresser, um den Schadensoutput zu erhöhen. Bei den Neuralfressern habe ich die Gelegenheit genutzt, ein paar interessantere Posen zu bauen.

Ganten-1_3