Congo: Erste Schritte

Nachdem das Congo-Regelbuch viel zu lange unbeachtet im Schrank lag, habe ich es mir letztens einmal vorgenommen und bin recht positiv angetan. Ein Testspiel steht noch aus. Dazu sollen noch ein paar Sachen fertig werden.

Als erstes sind drei Hütten entstanden. Die benötigt man bei mehreren Szenarios. Die Holzhütte ist ein 3D-Druck, bei den beiden anderen nur das Dach und ein kleiner Ring oben, um die Magneten zur Dachfixierung gut unterzubringen. Die Wand selbst ist eine Klebeband-Papprolle – bestrichen mit Fliesenkleber für die Struktur.

Im Regal stand auch noch eine Truppe toller Pygmäen. Die werden sicherlich in einem pulpigen Congo-Szenario auch ihren Einsatz haben. Der Schamane ist aus dem Fantasy-Football Team von Gaspez Arts, die drei mit den Tiki-Masken stammen von Reaper, einer weiter hinten von Excalibur und die anderen sind alte Games Workshop-Modelle.

Natürlich gibt es auch noch ein paar andere sehr klischeebehaftete Modelle …

Und wo ich gerade fertige Modelle zusammengesucht hatte … da war ja noch der tolle Riesenaffe aus Metall von Reaper

Für das Gelände habe ich mich dann auch mal wieder an etwas neues herangetraut. Bäume bauen, denn die Szenerie kann eigentlich nicht nur aus Büschen und irgendwelchen Palmen bestehen. Ist ja auch eigentlich keine Reketenwissenschaft. Der Stamm ist mal wieder gedruckt, dann mit Sprühkleber besprüht und mit Kokosfasern, Clump Foilage und ein wenig anderem Streu bestreut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s