Dungeon – Tomb Chamber

Neben dem Chasm ist auch ein weiterer Questraum für den Dungeon fertig. Die Grabkammer (Tomb Chamber). Das Original besteht aus einem Raum mit ein paar Stufen und einem Sarkophag im oberen Bereich. Das habe ich quasi so beibehalten, nur den Raum ein wenig verlängert, um Platz zu gewinnen.

Der Blick durch den Hauptzugang:

Dungeon-Tomb_1

Hier haben die lustigen Zaunelemente aus den 40k-Chaosfahrzeug-Gussrahmen mal ihre wahre Bestimmung erfahren.

In den Raum eingetreten … ein Blick nach links …

Dungeon-Tomb_2

… und einer nach rechts.

Dungeon-Tomb_3

Wenige Stufen höher steht des schwere Sarg … natürlich konnte ich nicht widerstehen und musste ihn so bauen, dass man ihn öffnen kann und den Inhalt wechseln. Im Moment existiert jedoch erst das eine Drop-in.

Dungeon-Tomb_4

Für die Stirnwand hatte ich einen festen Plan. Hier sollten ähnlich den Pariser Katakomben  aufgehäufte Gebeine in Wandnischen gestapelt sein. Die dazu nötigen Schädel sind mit Oyumaru von einem anderen Geländestück abgeformt und mit Milliput erstellt. Danach dann in Form geschnitzt und in die Wandöffnungen eingesetzt.

Dungeon-Tomb_5

Um den Raum zu beleuchten brennen in einer Nische einige alte Kerzen.

Dungeon-Tomb_6

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s